Atisha Meditation
Atisha Meditation

Atisha Meditation

Versucht mal dieses:

Normalerweise atmen wir all den Schrott, die negativen Glaubensätze, die negativen Gefühle aus, und atmen die positiven Gefühle, wie Freude, Dankbarkeit, Liebe, Heilung, usw., ein.

“ nimm all das Leid, und das Negative und atme es aus,

nimm all die Freude, die Liebe, das Positive und atme es tief ein“

so machen wir es normalerweise.

Atisha Methode ist genau das Gegenteil.

„nimm all das Leid, das du hast, all das Leid der Welt, von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, und atme es tief ein.

und wenn du ausatmest, atme all die Freude, die du hast, all die Dankbarkeit, all die Liebe, all deine Herzenswärme, tief aus.“

Das ist eine großartige Methode, wenn du einatmest, denke an all die Dunkelheit, all das Negative, das in dir und um dich herum existiert.

Lass dein Herz all das absorbieren und umwandeln.

Wenn du ausatmest, gib dich ganz und gar in deine Existenz, in dein Hier und Jetzt

Das ist eine Methode der Leidenschaft: trinke all das Leid und das Elend und schütte all das Wunderbare, das Grossartige, all die Segnungen, nach aussen aus.

Du wirst überrascht sein, was passiert, wenn du das tust.

In dem Moment, wenn du all das Leid von dir und der Welt in dich einatmest, in dich aufnimmst, sind es keine Leiden mehr.

Dein Herz wandelt diese Energie sofort um.

Dein Herz übt eine enorme Kraft aus:

atme Elend und Leid ein und dein Herz wandelt es um in Wonne und Liebe

und du kannst dich und deine Umgebung mit all dem Wunder-baren, Wunder-vollen, überschütten.

Wdu einmal gelernt hast, dass dein Herz all diese Wunder wirklich vollbringen kann, dann willst du es immer und immer wieder tun wollen.

Versuche diese wunder-volle Methode:

atme all das Leid und Elend und die Dunkelheit ein und

atme all die Freude, die Liebe, die Güte, das Mitgefühl, aus.

Quelle: Osho

Ich hab noch das Vergeben und Verzeihen ausgeatmet.

Es ist genial.

Ich weiß, es hör sich bizarr an, weil wir ja endlich das Negative in uns

raushabem wollen, statt es auch noch einzuatmen.

Aber vertraue deinem Herz.

Das kann Dinge, von denen wir nur ansatzweise wissen, und schon gar keine Ahnung haben, was es alles wirklich kann.

herzlichste Grüsse

Kerstin

Dies ist die Atisha Meditation aus dem Zen

Atisha war ein buddhistischer Mönch, der vor ca. 1000 Jahre in Tibet lebte und dort Erleuchtung erlangte. Er ist auch bekannt als der dreifach Grosse, weil er Schüler von drei meistern war mit drei unterschiedlichen Ansätzen die er zu einem großen Ganzen zusammen fügte.

Dies ist eine Herzmeditation wobei ich Herz nicht als das organische Herz meine sondern das energetische Zentrum in der Mitte der Brust das auch Herz Chakra genannt wird.

Das Konzept der Chakren beschreibt energetische Zentren im Körper. Es gibt sieben Hauptschar kann von denen das Herz Chakra in der Lage ist negative Gefühle zu verändern.

Um dieses Herz Chakra zu stärken und zu beleben und zu öffnen ist der Ton A und die Farbe Grün dem Herz zugeordnet wenn du magst lege eine Hand oder beide auf dein Herz und Summe ein paar Mal den Ton A während du dir innerlich dein Lieblingsgrün vorstellst. Und vielleicht erinnerst du dich jetzt auch an die Zeit in der du Gefühle von Großzügigkeit Verzauberung Mitgefühl Liebe Dankbarkeit Vergebung oder Ähnliches erlebt hast. Und vielleicht kommt es an Erinnerung aus deinem Leben oder in Herz ganz offenbar wurde dich berührt gefühlt hast von Worten von Gesten von einem Klang von einer Erkenntnis oder von einer Berührung von einem Film von einer Erzählung von einem Märchen von einer Metapher was auch immer jetzt hochkommt und dein Herz öffnet ist perfekt.

Atme jetzt bitte in dein Herz Chakra in der Mitte der Brust ein

Stell dir die Farbe Grün vor und

Summe den Ton A in dein Herz Chakra

Erinnere dich an diese dich berührende Herz öffnenden Ereignisse. Spüre diese guten Gefühle von Mitgefühl ,Ergriffenheit, Dankbarkeit, dieses über fließende Herz in dir

Nimm dir jeden Tag ein paar Minuten Zeit diese vier Schritte zu tun. Es zentriert dich, du schenkst dir Achtsamkeit, du gibst dir selbst Kraft, und du aktivierst deine schon erlebten positiven Gefühle, ausgelöst durch diese berührenden Ereignisse. Damit erlaubst du dir, das sich neue neuronale Verknüpfungen bilden und alte nicht mehr nützliche Erinnerungen sich neutralisieren.

Schreibe einen Kommentar