Aufschieberitis, Selbstsabotage, oder Strukturlosigkeit
Selbstsabotage, Aufschieberitis

Aufschieberitis, Selbstsabotage, oder Strukturlosigkeit

Es ist nicht das was dir passiert ist, was dich zu dem Menschen macht, der du jetzt bist, es ist das, was du aus dem Ereignis für dich gemacht hast.

Was ist denn dein Ziel ?

Was möchtest du noch erleben, erreichen, dir erfüllen?

Was ist denn dein tägliches Ziel ?
Wie sieht die Struktur des Tages aus?
Gerade jetzt in dieser Zeit wo wir zu Hause bleiben müssen, home-office haben, unsere Kinder

24 Stunden am Tag beschäftigen, keinen Stunden Plan haben, wie wir den Tag einteilen, ist es sehr nützlich uns selbst einen Tagesstundenplan zu erstellen.
oder einen Monatsplan.

Mach dir selbst einen Wochenplan mit einer täglichen Stundenzahl, die dir zur Verfügung steht außer deinen acht bis neun Stunden Schlaf.

Fang an mit Montag

8 Uhr bis 9 Uhr
9 bis 10
10 bis 11
usw
Plane dir auch Pausen ein.

Vielleicht nach dem Tomato Prinzip.

Mach eine Pause von 5 Minuten nach 25 Minuten fokussierter konzentrierter Arbeit

Die Technik besteht aus fünf Schritten:

  1. die Aufgabe schriftlich formulieren
  2. den Handy Uhr auf 25 Minuten stellen
  3. die Aufgabe bearbeiten, bis das Handy klingelt; mit einem X markieren
  4. kurze Pause machen (5 Minuten)
  5. nach jeweils vier pomodori eine längere Pause machen (15–20 Minuten)

Plane dir auch Pausen, in denen du trinkt und isst.

Und über diesen Wochenplan steht,
Das was notwendig ist zu erledigen,
Das was ich unbedingt für mich tun möchte
Das was ich für andere tun möchte
Das was meine Fortbildung ist


Meine FortbildungNotwendig keitFür michFür andereFür uns
Montag





Dienstag





Mittwoch





Donnerstag





Freitag





Samstag





Sonntag





  • Meditation
  • Workout.
  • Rückenübungen
  • Energy Medizin
  • Ein Artikel für meinen Blog schreiben
  • Übersetzungen
  • Symbol Geschichten schreiben
  • IEP von Steve Wells
  • Havening Technik von Steve Ruden
  • Hypnose von Marisa Peer
  • Mit den Hunden gehen
  • Einkaufen
  • Mich von alten Dingen lösen und zur Müllverbrennungsanlage bringen
  • Meine Bücher schreiben


Alles was mir einfällt, was ich tun möchte, ich umsetzen möchte, was ich erledigen möchte, was die Schritte zum Ziel sind. Meine Ziele, die ich immer aufschiebe zu erreichen.

Wenn ich keine Struktur habe, keinen Plan, keine Zeiteinteilung habe und ihr folge, wann ich etwas erledigen muss, um mich nicht ablenken zu lassen, dann erreiche ich mein Ziel nie.

Und was ist mein Gewinn daran mein Ziel zu erreichen?


Ganz einfach, ich folge meiner inneren Wahrheit, ich folge meiner Energie, meiner Freude darüber dass ich mein Leben mit Sinn erfülle, mit Dankbarkeit, mit Freude, mit Respekt, mit der Ruhe in mir, und im Wissen, das alles aus mir heraus entstehen kann, will, darf und wird.

Und das ich mich morgens freue auf den Tag.

Dazu braucht es außer Struktur, noch Disziplin, dieses Dranbleiben, Hartnäckigkeit, keine Ablenkungen, und den Fokus auf das Ziel halten.

Wenn du ein Ziel erreichen willst, wenn du Erfolg, Stolz, dieses Ja-zu-dir-selbst-Gefühl, gewinnen willst, wenn du das machen möchtest, wonach du dich sehnst das zu tun, dann musst du bereit sein, etwas dafür zu tun.

Was ist es, was du gibts?

Welchen Preis bist du bereit zu bezahlen?

Wenn du dir Kleidung kaufst, musst du bereit sein, einen gewissen Preis zu bezahlen.

Wenn du dir Möbel kaufst, ein Auto, Nahrung, deine Grundbedürfnisse erfüllst, und ebenso einen Luxusartikel oder eine hohe Lebensqualität, musst du dafür einen Preis bezahlen.

Und der Preis bestimmt die Rechnung.

Die Rechnung setzt sich aus allen Artikeln zusammen, die du eingekauft hast.

Die Rechnung für das was, du willst, für dein Ziel, setzt sich aus verschiedenen Artikeln zusammen.

Artikel sind zum Beispiel::

Zeit, Struktur, Leidenschaft, Dranbleiben, Hartnäckigkeit, aus Herausforderungen Lösungen zu schaffen, Fokus halten, keine Ablenkungen zulassen, in die Tat umsetzen, ausführen,usw

Der Preis ist das, was du dafür bekommst.

Du selbst bestimmst den Preis und das ist dein Gewinn.

Und was ist mein Gewinn daran mein Ziel nicht zu erreichen?

Und hier ist der Preis um vieles höher als du annimmst, dir vorstellen kannst, oder auch nur vermutest.

Denn hier kleben emotionale Anhaftungen vom Feinsten dran. Die übrigens nur Fantasien und Geschichten sind, die ich mir selbst erzähle

z.B:

  • Selbstmitleid:
    • ach, hätte ich doch bloss ein anderes Leben, hätte ich doch damals eine andere Entscheidung getroffen,hätte ich doch andere Eltern, …..
  • Rache:
    • ich bin emotional so schwer verletz worden, ich komme darüber nicht hinweg, ich bin verlassen worden für eine Andere,/ für einen Anderen,
  • Angst:
    • meine Angst vor dem Versagen, meine Angst vor Kritik, meine Angst vor Erfolg, meine Angst meine Komfortzone zu verlassen, meine Angst …..
  • Wut:
    • meine Wut auf die, die sich alles leisten können, mein Wut auf die Ungerechtigkeit, meine Wut auf mein Leben, meine Wut auf die, die mir Geld weggenommen haben, meine Wut auf andere, weil die es viel besser haben….
  • Nicht-vergeben können
    • ich kann doch nicht demjenigen vergeben, der mich kaputt gemacht hat, ich kann der Situation, die damals eskaliert ist, nicht vergeben, ich kann meinen Eltern nicht vergeben, ich kann mir selbst nicht vergeben,

Wem kannst du nicht vergeben?


Dein Ziel erreichen willst, wenn du gegen deinen Verstand, gegen den Teil in dir, der stehenbleiben will, gewinnen willst, wenn du das machen möchtest, wonach du dich sehnst das zu tun, dann musst du bereit sein, den Preis zu bezahlen. Der Preis, den du bezahlst, ist dein Gewinn, dein Triumph, dein Sieg.

Du bist in deinem angemessenen, jetzigen, erwachsenem Alter angekommen.

Das ist das ist dein Stolz, das ist dein Glück, deine Freude, dein Durchbruch, dein Siegerpokal, das ist dein Triumph, deine Lust am Leben, das bist du.

Es sind nicht mehr länger die Gedanken, Gefühle und das Verhalten einen kleinen Kindes in dir, die dein jetziges Leben bestimmen, kontrollieren und manipulieren.

Und das weisst, du, wenn du Angst bekommst, etwas zu tun, was du nicht kennst.

  • Wenn du Zweifel hat, das zu tun, was du liebst zu tun.
  • Wenn du dich ablenken lässt von dem was du tun willst.
  • Wenn du Gedanken hast, die dir sagen, das schaffst du nicht, das kannst du nicht, das wird nie was,
  • Wenn du aufhörst, sich um dich selbst zu kümmern,
  • Wenn du anfängst die Meinungen und Standpunkte andere für wichtiger zu machen, als deine eigenen.
  • usw

Sei bereit für diesen Durchbruch, diesen Gewinn, dieses Lächeln, alles zu tun, was erforderlich ist, was notwendig ist, was nötig ist und was es braucht, um das zu bekommen, zu erreichen, zu erledigen, zu Ende führen,


Ein Nein ist keine Zurückweisung für dich, sondern die Herausforderung für dich dran zu bleiben.

Akzeptiere kein Nein.

Und alleine schon wenn du dieses NEIN nicht akzeptierst, bist du der Gewinner.

Nicht das Nein, von wem auch immer das kommt, gekommen ist woher auch immer du das hörst und gehört hast aus welchen Gründen auch immer.

Und ein Gewinner ist immer der, der den Nutzen und das Gute, das Geschenk in einem Nein sieht, erkennt, akzeptiert und annimmt und was daraus macht.


Es ist nicht das, was dir passiert ist, was dich zu dem Menschen macht, der du jetzt bist, es ist das was du aus dem Ereignis für dich selbst gemacht hast.

Welche Fähigkeiten und Gaben und Talente, Möglichkeiten und Chancen, hast du nicht genutzt, aus diesem Ereignis, das dich nicht der Mensch sein lässt, der du sein willst?

Und hier sind Vorschläge für Stolperstein, Blockaden, Hindernisse, Hürden, die gedanklicher, emotionaler, seelischer spiritueller Art und Weise sind.

Die Lösungssätze, mit der Energie der Absicht klopfen, von

Steve Wells, ist ein phänomenales Geschenk. es gibt auch die englische Übersetzung weiter unten.

Sage und klopfe an den

Fingerpunkten, SET, oder wenn du magst, an einem Meridianpunkt oder einfach quer über der Brust klopfen.

ich löse meine emotionalen Anhaftungen an das Nein in mir

ich löse meine emotionalen Anhaftungen an die Gedanken, die sich nicht gut anfühlen

ich löse meine emotionalen Anhaftungen an die Ablenkungsgedanken

ich löse meine emotionalen Anhaftungen an die gelernten, erlernten und anerzogenen Konzepte, was Erfolg ist und was es nicht ist

ich löse meine emotionalen Anhaftungen an die Meinungen und Standpunkte anderer

ich löse meine emotionalen Anhaftungen an die Fantasien über mein Ziel statt in die Handlung zu gehen

ich löse meine emotionalen Anhaftungen an die Gefühle, was ich aus meinem Leben nicht gemacht habe und was ich gemacht habe.

ich löse meine emotionalen Anhaftungen an Gewinne und Verluste

ich löse meine emotionalen Anhaftungen an Sieg und Versagen

ich löse meine emotionalen Anhaftungen an Fantasien und Geschichten sind, die ich mir selbst erzähle mein Leben

Setze hier deine Gedanken ein:

ich löse meine emotionalen Anhaftungen an

usw

dann, wenn du merkst, etwa verändert sich in dir, probiere folgenden Satz aus, zusammen mit dem Klopfen

Ich erneuere den richtigen Energiefluss in meinem Körpersystem

Nimm wahr, was sich bewegt in dir.

dann den folgenden Satz:

ich entlassen alles, was das nicht erlaubt und nicht zu mir gehört, geheilt zurück zum Ursprung.

Danke, danke, danke

vergiss nicht zu atmen!!!

Wie nimmst du dich und dein Ziel jetzt wahr?

Procrastination, self-sabotage, or lack of structure

It is not what happened to you that makes you the person you are now, it is what you made the event for yourself.


What’s your goal?
What do you still want to experience, achieve, fulfil?


What is your daily goal ?
How does the structure of the day look like?
Just now in this time where we have to stay at home, have a home office, our children
Being busy 24 hours a day, not having an hourly schedule for how we divide the day, it is very useful to create a daily schedule for ourselves.
or a monthly schedule.


Make yourself a weekly schedule with a daily number of hours available to you besides your eight to nine hours of sleep.

Start with Monday
8:00 to 9:00
nine to ten
10 to 11
etc


Take breaks, too.
Maybe the Tomato principle.
Take a 5-minute break after 25 minutes of focused, concentrated work.

The technique consists of five steps:
1. formulate the task in writing
2. set the mobile phone clock to 25 minutes
3. process the task until the mobile phone rings; mark with an X
4. take a short break (5 minutes)
5. after every four pomodori take a longer break (15-20 minutes)



Also plan breaks where you drink and eat.


And this week’s schedule is as follows,
To do what is necessary,
What I really want to do for me
What I want to do for others
That which is my advanced training



My advanced training
Requirements
For me
For others
For us

Monday, Tuesday, Wednesday, Thursday, Friday, Saturday, Sunday



This is my plan
:

Meditation
Workout.
Back exercises
Energy Medicine
Write an article for my blog
Translations
Symbol Writing stories
IEP from Steve Wells
Havening technique by Steve Ruden
Hypnosis by Marisa Peer
Walk with the dogs
Shopping
Getting rid of old things and taking me to the incinerator
Writing my books





Everything I can think of, what I want to do, I want to implement, what I want to do, what the steps to the goal are. My goals, which I always put off achieving.
If I have no structure, no plan, no time management and follow it when I have to do something so as not to be distracted, then I will never reach my goal.


And what is my gain in reaching my goal?

Quite simply, I follow my inner truth, I follow my energy, my joy that I am filling my life with meaning, with gratitude, with joy, with respect, with the peace within me, and in the knowledge that everything can, wants, may and will come out of me.
And that I look forward to the day in the morning.
This requires more than structure, discipline, staying on the ball, persistence, no distractions, and keeping the focus on the goal.


If you want to reach a goal, if you want to win success, pride, this yes-to yourself feeling, if you want to do what you are longing to do, then you have to be willing to do something for it.
What is it you’re giving?
What price are you willing to pay?
When you buy clothes, you have to be willing to pay a certain price.
When you buy furniture, a car, food, basic needs, and also a luxury item or a high quality of life, you have to pay a price.
And the price determines the bill.
The bill is made up of all the items you have bought.


The bill for what you want, for your goal, is made up of different items.
Items are for example::
Time, structure, passion, staying on, persistence, turning challenges into solutions, keeping focus, not allowing distractions, putting into action, execution, etc.

The price is what you get for it.
You yourself determine the price and that is your gain.


And what is my gain in not achieving my goal?
And here the price is much higher than you think, imagine or even suspect.
Because there are emotional attachments of the finest kind attached to it. Which, by the way, are just fantasies and stories I tell myself


e.g:
Self-pity:
If only I had a different life, if only I had made a different decision then, if only I had different parents.


Revenge:
I have been hurt so badly emotionally, I can’t get over it, I have been left for another, / for another,


Fear:
my fear of failure, my fear of criticism, my fear of success, my fear of leaving my comfort zone, my fear


Anger:
my anger on those who can afford everything, my anger on injustice, my anger on my life, my anger on those who took money from me, my anger on others because they have it much better

Not being able to forgive:
I can’t forgive the one who broke me, I can’t forgive the situation that escalated back then, I can’t forgive my parents, I can’t forgive myself,

Whom can’t you forgive?


If you want to reach your goal, if you want to win against your mind, against the part of you that wants to stop, if you want to do what you long to do, then you must be willing to pay the price. The price you pay is your gain, your triumph, your victory.
You have arrived at your proper, present, appropriate, adult
age.
That is your pride, that is your happiness, your joy, your breakthrough, your trophy, that is your triumph, your lust for life, that is you.
It is no longer the thoughts, feelings and behaviour of a small child within you that determine, control and manipulate your present life.

And you know that, you, when you get afraid to do something you don’t know how to do.
When you have doubts about doing what you love to do.
When you get distracted from what you want to do.
When you have thoughts that tell you you can’t do it, you can’t, it’ll never work,
If you stop caring about yourself,
When you start to make the opinions and points of view of others more important than your own.
etc



Be ready for that breakthrough, that gain, that smile, to do whatever is necessary, whatever is needed, whatever is necessary, whatever it takes to get it, to get it, to get it done, to get it finished,

A no is not a rejection for you, but the challenge for you to keep at it.
Don’t take no for an answer.

And just by not accepting this NO, you are the winner.
Not the No, whoever it is from, came from wherever you hear and have heard it for whatever reason.

And a winner is always the one who sees, recognizes, accepts and accepts the benefit and the good, the gift in a No and what makes it.

It is not what happened to you that makes you the person you are now, it is what you made the event for yourself.

Which abilities and gifts and talents, possibilities and chances, have you not used, from this event, which does not let you be the person you want to be?



And here are suggestions for stumbling blocks, blockages, obstacles, hurdles, which are mental, emotional, emotional, spiritual.

The solution sentences, tapping with the energy of intention, of
Steve Wells, is a phenomenal gift. There is also the English translation.


Say and tap on the finger points, SET, or if you like, tap on a meridian point or just across the chest.

I release my emotional attachments to the no in me
I release my emotional attachments to thoughts that don’t feel good
I release my emotional attachments to the distraction
I release my emotional attachments to the concepts that I have learned, learned and educated about what success is and what it is not
I release my emotional attachments to the opinions and viewpoints of others
I release my emotional attachments to fantasies about my goal instead of going into action
I release my emotional attachments to the feelings, what I have not made of my life and what I have done.
I release my emotional attachments to gains and losses
I release my emotional attachments to victory and failure
I release my emotional attachments to fantasies and stories that I tell myself are my life


Use your thoughts here:
I release my emotional attachments

etc


then, when you feel that something is changing in you, try the following sentence, together with the tapping


I renew the right energy flow in my body system

Notice what’s moving inside you.

then the following sentence:


I release all that is not allowed and does not belong to me, healed back to the source.
thank you, thank you



don’t forget to breathe!!!

How do you perceive yourself and your goal now?


Schreibe einen Kommentar