Powerfragen am Morgen leiten Rituale für bessere Gedanken ein
Powerfragen

Powerfragen am Morgen leiten Rituale für bessere Gedanken ein

Die Energie folgt deinen Gedanken und das wird zum Erleben

Wenn du morgens die Augen aufschlägst und denkst, heute wird ein schrecklicher Tag:

weil ich so viele Aufgaben zu bewältigen haben,

weil ich keine Fluchtmöglichkeit aus diesem täglichen Sumpf der Situation habe

weil ich arbeiten muss um zu überleben

weil ich Geld verdienen muss, auch wenn mir der Job keinen Spaß macht

weil ich keine Hilfe habe

weil ich krank bin

weil sich sowieso nie etwas ändert

weil ich nichts an der Realität meines Lebens ändern kann

weil ich den Umständen ausgeliefert bin

weil ich abhängig bin von anderen

weil ich abhängig bin von Geld

weil meine Gedanken anfangen zu rattern, sobald ich meine Augen aufschlage

und am liebsten möchte ich meine Augen zumachen und weiterschlafen

usw

Mit diesen oder ähnlichen Gedanken startest du in den Tag.

Und da die Energie diesen Gedanken folgt, wird dieser Tag zu deinem Erleben deiner Vorstellung.

Bist du dir sicher, dass du diesen Tag so erleben willst?

Bist du dir sicher, dass du mit diesen Gefühlen diesen Tag so erleben willst?

Bist du dir sicher, dass du mit diesen Gedanken so deinen Tag erleben willst?

Was wäre, wenn es bessere Gedanken gibt, die dich deinen Tag anders erleben lassen?

Was wäre, wenn es bessere Gedanken gibt, denen die Energie folgt und du ein vollkommen anderes Erleben deines Tages hast?

Was wäre, wenn es bessere Gedanken gibt, denen du folgst, die dir neue Möglichkeiten des Erlebens geben?

Was wäre wenn du dir morgens, sobald die Augen auf schlägst, dich selbst fragst:

  • Worüber bin ich glücklich?
  • Worüber bin ich dankbar?
  • Worüber kann ich mich freuen?
  • Welche Erinnerungen habe ich, in denen ich stolz auf mich war?
  • Welche Erinnerungen habe ich, die mir jetzt ein Lächeln aufs Gesicht zaubern?
  • Welche Erinnerungen habe ich, für die ich dankbar bin?
  • Wen liebe ich? Meinen Partner? Meine Partnerin? Mein Kind? Meine Kinder?
  • Wer liebt mich? Mein Partner? Meine Partnerin? Mein Kind? Meine Kinder?
  • Wenn du ein Tier hast, wie ist jetzt dein Gefühl zu deinem Tier?

Und nimm wahr, wie dein Körper auf diese Erinnerungen und diese Fragen reagiert.

Wenn dir gar nichts einfällt, oder du von diesen Fragen überwältigt bist und keine Antworten findest, dann setze das Wort „könnte“ ein. Oder das Wort „würde“. Oder das Wort „vielleicht“

Worüber könnte ich dankbar sein?

Worüber könnte ich glücklich sein?

Worüber könnte ich wirklich glücklich sein?

Worüber würde ich wirklich glücklich sein?

Worüber würde ich vielleicht glücklich sein?

Worüber könnte ich vielleicht glücklich sein?

Worüber könnte ich vielleicht dankbar sein?

Über welche Erinnerungen würde ich glücklich sein?

Über welche Erinnerungen könnte ich glücklich sein, wenn ich es mir zugestehen würde?

Was würde mich glücklich machen?

Was könnte mich glücklich machen?

Was könnte in mir ein Gefühl von Dankbarkeit, Liebe oder Glück auslösen?

Was würde in mir ein Gefühl von Dankbarkeit, Liebe oder Glück auslösen?

Worüber könntest du wirklich dankbar sein, wenn du dir das zugestehen würdest?

Welches Gefühl lösen diese Fragen in dir aus?

Woran merkst du das?

Wie merkst du das?

Spiel mit den Fragen und den Möglichkeitswörtern.

Wenn du dich schlecht fühlst, hast du wenig Möglichkeiten deinen Tag zu gestalten, sodass das du in diesem Sumpf der Negativität bleibst.

Wenn du dich gut fühlst, hast du mehr Möglichkeiten deinen Tag zu gestalten, so das du aus diesem unendlichen Feld der Möglichkeiten schöpfen kannst.

Was wählst du? Was würdest du wählen wollen, wenn du wählen könntest?

Was könntest du wählen, um dich besser zu fühlen? Was würdest du wählen, um dich wirklich besser zu fühlen?

Welche Gedanken würdest du wählen, die dich besser fühlen lassen?

Welche Gedanken könntest du wählen, die dich besser fühlen lassen?

Welche Gedanken könntest du wählen, die dich nicht nur besser fühlen lassen würden, sondern die dich auch zum Lächeln bringen?

Mit dieser Art der Powerfragen leitest du Rituale für bessere Gedanken ein.

Damit hast du endlich die Macht über deine Gedanken bekommen.

Damit hast du die Macht über deine Gedanken zurück bekommen.

Damit bestimmst du selbst was du denken möchtest.

Deine Gefühle sind mit dem Gedanken verbunden.

Gedanken sind nur Gedanken und erst durch die Gefühle für diese Gedanken, werden sie wichtig, bedeutsam, erlebbar.

Deine Gefühle sind Energie.

Diese Energie ist Erleben.

Du hast die Wahl. Was wählst du als dein Erleben??

Schreibe einen Kommentar