Komme in den Zustand der Neutralität

Komme in den Zustand der Neutralität

Mach es dir bequem, atme 3 x ein und aus. Sei für ein paar Minuten ungestört.

Schliesse dein Augen und stell dir vor, du hast eine weisse Tafel vor dir.

Auf dieser Tafel stehen alle

deine Widerstände, negativen Glaubenssätze und Überzeugungen, warum du nicht das haben kannst, was du dir wünscht, deine Problem , die du hast und unbedingt lösen musst.

Dein momentaner Zustand.

Alle deine Gedanken, die du grade jetzt denkst. Gedanken, die dich ablenken, die dich an Wichtiges erinnern, was du unbedingt noch tun musst,…

Jetzt nimm einen Putzlappen und wische alles weg. Benutze Reiniger, oder was auch immer du möchtest.

Die Tafel ist jetzt vollkommen weiss.

Atme 3 x ein und aus.

Öffne deine Augen und sieh dich in deinem Raum um.

Suche dir 3 Dinge, 3 Objekte aus, auf die dein Blick fällt und die du liebst, dich dich zum Lächeln bringen, die dich erfreuen,

wenn du sie anschaust, die dir ein warmes, herzliches, liebevolles Gefühl schenken.

Vielleicht ein Foto, ein Bild an der Wand, ein Stein, den du aus dem Urlaub mitgebracht hast,

ein kleines Andenken von deinem Kind, eine Farbe, ein Buch, Frische Blumen, eine Pflanze,

oder du schaust aus dem Fenster und siehst, den blauen Himmel, die vorbeiziehenden Wolken…..

Oder du siehst deine Musiksammlung von CDs, dein Lieblingslied,

Oder du hast einen Geruch in der Nase, nach frischem Kaffee, nach frischem Tee, nach einem wunderbaren Essen, nach einem wohlriechendem Parfüm,…..

oder du hörst die Vögel zwitschern,

Schau jetzt auf das erste Objekt.

und ich stelle dir die Fragen:

Was macht das mit dir?

Wie fühlst du dich, wenn du das Objekt anschaust?

Es geht nicht darum, das Objekt zu beschreiben.

Es geht nur darum, dein Gefühl dazu zu spüren.

Nur für 20 Sekunden.

<beispiele:

Wenn ich darauf schaue,

dann fühle ich mich in den wunderschönen Urlaub versetzt,

ich fühle den Sand unter meinen Füssen, ich spüre den Wind in meinem Gesicht,

ich fühle mich entspannt, ich fühle mich zufrieden, ich fühle mich glücklich,

Nach 20 Sekunden schaue auf das nächste Objekt und fühle die Gefühle, wenn du das anschaust.

Lass die Gefühle für 20 Sekunden zu.

Nach 20 Sekunden schaue auf das nächste Objekt und fühle die Gefühle, wenn du das anschaust.

Lass die Gefühle für 20 Sekunden zu.

Und danach lass alle deine Gedanken zu, wie du dich fühlst, wenn du an diese 3 Objekte denkst.

Du kannst sie aufschreiben, dann hast du sie vor dir und du kannst dich später sofort in diese Gefühl versetzen.

Vielleicht sind es Gefühle, wie:

  • es lässt mich entspannen
  • es lässt mich zufrieden sein
  • es ist so gut
  • es lässt mich mein Leben anders sehen
  • ich fühle mich verbunden, ich fühle mich in Frieden
  • ich fühle mich sicher
  • ich fühle mich gut
  • ich fühle mich weich
  • ich fühle mich schön
  • ich fühle mich inspiriert
  • ich fühle mich motiviert
  • es lässt mich leicht fühlen
  • ich fühle mich ruhig
  • ich fühle mich stark
  • ich fühle mich ausgedehnt

Wie fühlst du dich???

dann atme ein und lass diese Emotionen durch dich durch fliessen und nimm wahr, wie einfach es ist, deine Schwingung zu erhöhen.

Immer wenn deine Emotionen sich verändern in eine niedrige Schwingung, erinnere dich an die

3 Objekte und deine Emotionen dazu.

Lass sie immer wieder durch dich durch fliessen. Erlebe sie immer wieder.

In dieser Schwingung kann du kreieren, kannst du in Aktion gehen, kannst du neue Ideen finden.

Deine Gedanken ändern sich. Es ist Training und du hast erlebt , dass es einfach und leicht sein kann.

In dieser Schwingung kannst du die Menschen anders wahrnehmen, kannst du dich selbst anders wahrnehmen, kannst du deine Problem anders wahrnehmen.

Probiere es.

Schreibe einen Kommentar