Was ist das Geschenk in der Situation?
Geschenk in der Situation

Was ist das Geschenk in der Situation?

Was kann ich für mich an Gutem daraus ziehen?

Was ist meine Stärke?

Was ist meine Schwäche?



1. Suche dir eine Zeit, einen Ort, in der du nicht gestört wirst. Nimm dir ein Blatt mit und Schreibzeug.

Setze dich hin. Mache es dir bequem Schließe deine Augen und atme ein paar Mal tief ein. Atme in den Bauch ein und aus.

2. Erinnere dich an eine Situation, in der du dich verletzt gefühlt hast und in der du anderen die Schuld für diese Verletzung gegeben hast.

Stelle dir die Person(en), das Umfeld und das, was gesagt oder getan wurde, vor.

3. Stelle dir vor, du gehst einige Schritte zurück und beobachtest die Situation aus der Distanz, als würdest du einen Film auf einer Leinwand anschauen.

4. Für welchen Teil dessen, was passiert ist, könntest du Verantwortung übernehmen?

Welche Anzeichen hast du übersehen und ignoriert, die dich darauf hätten hinweisen sollen, dass es ein Problem gab?

Auf welche Art und Weise hast du dich verhalten, sodass die Situation eskaliert ist?

Welche Gedanken, Gefühle und Handlungen haben die Situation eskalieren lassen?

Welche automatischen Reaktionen erkennst du bei dir?

Hier sind Lösungsvorschläge:

ich löse meine emotionalen Anhaftungen an die Situation

ich löse meine emotionalen Anhaftungen an das Übersehen der Anzeichen

ich löse meine emotionalen Anhaftungen an mein provozierendes Verhalten

ich löse meine emotionalen Anhaftungen an meine automatischen Reaktions Gedanken

ich löse meine emotionalen Anhaftungen an mein automatisches Reaktions Verhalten

ich löse meine emotionalen Anhaftungen an meine Reaktions- Gefühle

ich löse meine emotionalen Anhaftungen an

5. Welche Erkenntnisse könntest du aus dem Geschehenen ziehen?

Abwarten, dem anderen Raum und Zeit geben, atmen, aus dem Herzen heraus antworten, bei dir bleiben, auf deine Grenzen achten, eine Grenzen einhalten, zuhören, nicht sofort Lösungen anbieten, nicht sofort reagieren mit Schuldzuweisungen

6. Frage dich selbst:

Wenn dies ein Geschenk beinhalte, für die Heilung meiner inneren Anteile, was wäre das?

Könntest du das Geschenk der Heilung finden?

7. Schreibe das Wichtigste auf, was du als Ergebnis des Findens der Lektion oder des Geschenks anders machen kannst.

Was sind deine Stärken,? Was sind deine Schwächen?

Wie kannst du deine Schwächen in Stärken umwandeln?

ich löse meine emotionalen Anhaftungen an mein recht haben wollen, müssen, sollen ….

ich löse meine emotionalen Anhaftungen an meine Schwächen, die auch Stärken sind

ich löse meine emotionalen Anhaftungen an meine Fantasien, die ich mir selbst erzähle übe meine Schwächen

Welche emotionalen Anhaftungen möchtest du lösen?

Dies sind die Schritte und klopfe während dessen an den Fingern.

ich löse meine emotionalen Anhaftungen an

Ich erneuere den richtigen Energiefluss in meinem Körpersystem

ich entlasse alles, was das nicht erlaubt und nicht zu mir gehört, geheilt zurück zum Ursprung

Danke, Danke, Danke

Achte auf alle folgenden Gedanken, besonders die, die dich nicht gut fühlen lassen.

und löse die emotionalen Anhaftungen daran.

Sei das phänomenale Du, dass du bist.

In english:

What is the gift in this situation?

What good can I get out of it for myself?
What is my strength?
What is my weakness?


1. Find a time, a place, where you won’t be disturbed. Take a sheet of paper and a pen.
Sit down. Make yourself comfortable. Close your eyes and take a few deep breaths. Breathe in and out of your stomach.

2. remember a situation where you felt hurt and blamed others for that hurt
Imagine the person(s), the environment and what was said or done.

3. imagine taking a few steps back and observing the situation from a distance as if you were watching a film on a screen.

4. for what part of what happened could you take responsibility?
What signs did you +overlook and ignore that should have indicated that there was a problem?
In what way did you behave so that the situation escalated?
What thoughts, feelings and actions escalated the situation?
What automatic reactions do you recognize in yourself?


I release my emotional attachments to the situation
I release my emotional attachments to overlooking the signs
I release my emotional attachments to my provocative behavior
I release my emotional attachments to my automatic response thoughts
I release my emotional attachments to my automatic reaction behavior
I release my emotional attachments to my reaction feelings
I release my emotional attachments



5. what insights could you draw from what happened?
Wait, give space and time to the other person, breathe, answer from the heart, stay with you, pay attention to your limits, keep a limit, listen, do not offer immediate solutions, do not react immediately with blame


6. ask yourself:
If this included a gift for healing my inner parts, what would it be?
Could you find the gift of healing?

7. write down the most important things you can do differently as a result of finding the lesson or gift.
What are your strengths,? What are your weaknesses?
How can you turn your weaknesses into strengths?
i release my emotional attachments to my right to want, need, should …
I release my emotional attachments to my weaknesses, which are also strengths
I release my emotional attachments to my fantasies that I tell myself Practice my weaknesses


What emotional attachments do you want to release?

i release my emotional attachments to my

I renew the right energy flow in my body system
I release everything that does not allow this and does not belong to me, healed back to the origin
Thank you, thank you, thank you.


Pay attention to all the following thoughts, especially those that do not make you feel good.
and release the emotional attachments attached to them.

Be the phenomenal you that you are.

Schreibe einen Kommentar